• d
  • e

Single publications

This heading covers a wide range of books and booklets on specific themes, periods or textile-making techniques and the history of the Abegg-Stiftung itself.

New publication

The Velvets in the Collection of the Costume Gallery in Florence / I Velluti nella Collezione della Galleria del Costume di Firenze

Velvets were extremely elaborate and sumptuous fabrics. For this reason they were subject to particular attention from the silk guilds of the cities where they were woven – Florence, Lucca, Venice, Genoa and Milan. From the fourteenth century onwards regulations prescribed the exact technical characteristics of velvets. By comparing the surviving regulations with the data derived from technical analyses of all four hundred velvets conserved in the Costume Gallery in Florence the author is able to suggest attributions of the fabrics to individual cities. The results represent an important step forward in the study of Italian textiles. In a series of introductory essays the author discusses different categories of velvets, including velvets intended for furnishings and clothing. The text is accompanied by many illustrations of contemporary portraits and interiors.

Jointly published by the Abegg-Stiftung and Mauro Pagliai Editore, Florence | Text in English and Italian | 328 pages, 433 colour illus, cloth-bound with dust jacket, 25 × 32 cm, 2017, ISBN 978-3-905014-65-5

CHF 120.-
New publication

Xinjiang Uygur Autonomous Region Museum

Textile Treasures of Zaghunluq

Between 1985 and 1998 five ancient cemeteries were excavated near Zaghunluq (Qiemo) on the southern rim of the Taklamakan desert in Xinjiang, China. They span a time range from the 8th century BC to the 6th century AD. Textiles survived particularly well in the arid sands, many of them as complete garments. Made from wool, silk and cotton they show striking ornamental and animal patterns. The book presents a selection of these rich textile finds in words and pictures, including full technical descriptions and close ups.

Jointly published by the Abegg-Stiftung and Cultural Relics Press, Beijing | With contributions by Wang Bo, Wang Mingfeng, Minawar Happar and Lu Lipeng | 376 p., 213 colour illus., 26 line drawings, soft binding, 24 x 30 cm, 2016, ISBN 978-3-905014-60-0

CHF 85.-

Evelin Wetter

Liturgische Gewänder in der Schwarzen Kirche zu Kronstadt in Siebenbürgen

Die evangelische Stadtpfarrkirche Kronstadt bewahrt einen bedeutenden Schatz liturgischer Gewänder des Mittelalters. Sie sind Ausdruck der wirtschaftlichen und kulturellen Vernetzung einer Stadtgemeinde zwischen Orient und Okzident. Die luxuriösen Stoffe stammen aus italienischen und osmanischen Webzentren, die gestickten Besätze aus italienischen, mitteleuropäischen sowie lokalen Werkstätten. Der Katalog präsentiert die Objekte unter kunsthistorischen und technologischen Gesichtspunkten. Analysen von Schnitt, Verarbeitung und Veränderungen erschliessen die Gewänder als Zeugen einer bewegten Geschichte.

Mit Beiträgen von Corinna Kienzler und Ágnes Ziegler. Ausführliche Zusammenfassung der Essays in Rumänisch, Ungarisch und Englisch | 2 Bde., 644 S., 250 Abb., 81 Zeichnungen, leinengeb., 23,5 x 31,5 cm, 2015, ISBN 978-3-905014-63-1

CHF 195.-

Juliane von Fircks

Liturgische Gewänder des Mittelalters aus St. Nikolai in Stralsund

Stralsund besitzt einen der grössten Schätze mittelalterlicher Kirchengewänder. Diese zeugen von der hohen Repräsentationskultur in der Hansestadt und bilden zugleich einen unschätzbaren Fundus zur Kenntnis mittelalterlicher Luxusstoffe. Der Katalog erfasst die Objekte nach technologischen Gesichtspunkten sowie kunsthistorischen Zusammenhängen. Schnittzeichnungen und Gewebeanalysen geben Einblick in die Technik ihrer Herstellung. Eine grosszügige Bebilderung vermittelt ihre prachtvolle Wirkung.

Technische Analysen von B. Krentz | 368 S., 230 Abb., 116 Zeichnungen, leinengeb., 24,5 x 31 cm, 2008, ISBN 978-3-905014-37-2

CHF 195.-

Regula Schorta (ed.)

Dragons of Silk, Flowers of Gold
A Group of Liao-Dynasty Textiles at the Abegg-Stiftung

The richly illustrated exhibition catalogue presents unique silk garments and accessories of the Liao-dynasty (907–1125). Questions regarding the coherence of the group of garments, their manner of wear and the person for whom they were originally intended are addressed. A separate chapter is devoted to the extensive conservation work and the insights gained from it. The significance of textiles of Liao culture and the present state of research are discussed in individual essays.

With contributions by A. Bayer, L. S. Gremli, J. C. Y. Watt | 314 p., 270 illus, soft binding, 24,5 x 31 cm, 2007, ISBN 978-3-905014-31-0

CHF 85.-

Ruth Grönwoldt

Paramentenbesatz im Wandel der Zeit
Gewebte Borten der italienischen Renaissance

Seit der Mitte des 14. Jahrhunderts tauchen in der italienischen Seidenweberei figürliche Darstellungen mit christlichen Motiven auf. Sie wurden in senkrechten oder waagrechten Streifen gewebt, die sich zerschneiden liessen und als Besatz von kirchlichen Gewändern dienten. In hoher Stückzahl hergestellt, machten sie die Motive italienischer Renaissancekunst in ganz Europa bekannt. Die Publikation ist die erste umfassende monographische Darstellung dieser bislang wenig beachteten Kunstgattung. Sie zeigt die bildende Kunst der Renaissance im Spiegel einer blühenden Serienproduktion.

Co-Produktion der Abegg-Stiftung und des Hirmer Verlags, München | 472 S., 395 Abb., 21 Farbtafeln, leinengeb., 24 x 30,5 cm, 2013, ISBN 978-3-905014-57-0

CHF 170.-

Heidi Blöcher

Die Mitren des hohen Mittelalters

Rund einhundert Mitren des 12. bis 14. Jahrhunderts haben sich in den kirchlichen Schatzkammern Europas sowie in öffentlichen Sammlungen und Museen weltweit erhalten. Die Studie stellt die historische Entwicklung der Mitra und ihre charakteristischen Schmuckelemente vor. Ihre künstlerische Ausstattung erlaubt es in vielen Fällen, sie aufgrund technologischer Übereinstimmungen einem bestimmten Produktionszentrum zuzuweisen. Der reich bebilderte Katalogteil stellt die einzelnen Werke ausführlich vor, ordnet sie kunsthistorisch ein und verzeichnet die nach textiltechnologischen Kriterien aufgenommenen verwendeten Gewebe, Borten und Stickereien.

396 S., 273 Abb., leinengeb., 23 x 31 cm, 2012, ISBN 978-3-905014-51-8

CHF 195.-

Renate Woudhuysen-Keller

Das Farbbüechlin Codex 431 aus dem Kloster Engelberg
Ein Rezeptbuch über Farben zum Färben, Schreiben und Malen aus dem späten 16. Jahrhundert

Mit dieser zweibändigen Ausgabe wird das sogenannte Farbbüechlin erstmals im Wortlaut ediert und in modernes Deutsch übertragen vorgelegt. Der erste Band stellt die eigentliche Quellenedition dar. Er wird durch ein ausführliches Glossar und Register erschlossen. Der zweite Band enthält den wissenschaftlichen Kommentar, der die einzelnen Arbeitsgänge und Farbrezepte erläutert und im Vergleich mit älteren Quellenschriften interpretiert. Für den Kommentarteil wurden, soweit möglich, die historischen Farbrezepte auf experimentellem Weg rekonstruiert und überprüft.

2 Bde., 578 S., 55 Abb., brosch., 18 x 22,5 cm, 2012, ISBN 978-3-90501452-5

CHF 120.-

Regula Schorta und Rainer Christoph Schwinges (Hrsg.)

Fashion and Clothing in Late Medieval Europe / Mode und Kleidung im Europa des späten Mittelalters

Das Buch präsentiert die Beiträge einer interdisziplinären Tagung, die 2006 vom Historischen Institut der Universität Bern und der Abegg-Stiftung organisiert wurde. Drei Themenkreise stehen im Mittelpunkt: einzelne Gewandelemente wie Kopfbedeckungen oder Schuhe, soziale Schichtung und ständische Differenzierung, wie etwa fürstliche, städtische oder klösterliche Kleidung, sowie symbolische Aspekte von Kleidung und Mode.

Co-Produktion der Abegg-Stiftung und des Schwabe Verlags, Basel | Mit Beiträgen in Französisch, Deutsch oder Englisch von G. Bartholeyns, A. Descalzo-Lorenzo, M. Hayward, J. Keupp, M. Nockert, R. Orsi-Landini, K. Oschema, J. Pietsch, F. Pritchard, E. Schlotheuber, K. Schulz, R. C. Schwinges, S. Selzer, K. Simon-Muscheid, J. Swann, N. Tarrant, J. Zander-Seidel | 264 S., 71 Abb., 9 Tabellen, geb., 22 x 26,5 cm, 2009, ISBN 978-3-905014-40-2

CHF 78.-

Mechthild Flury-Lemberg

Fünf Jahrzehnte Textilkonservierung
Erinnerungen an die Anfänge

Mit dieser Publikation würdigt die Abegg-Stiftung die grossen Verdienste von Mechthild Flury-Lemberg, die nicht nur die Textilabteilung der Abegg-Stiftung aufbaute, sondern darüber hinaus die Entwicklung der Textilkonservierung in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts überhaupt prägte. Das Buch enthält ein ausführliches Interview von Ulrich Schießl mit Mechthild Flury-Lemberg, ihre umfangreiche Bibliographie und einen unveränderten Nachdruck der 1970 erschienenen und längst vergriffenen Monographie über die Textilabteilung der Abegg-Stiftung.

120 S., 40 Abb., brosch., 18 x 22,5 cm, 2009, ISBN 978-3-905014-41-9

CHF 25.-

Nikkibarla Calonder und Judith Rickenbach

Textilien aus dem alten Peru
Die Sammlungen der Abegg-Stiftung und des Museums Rietberg

Der Katalog präsentiert rund 220 Textilien aus dem alten Peru, von der Paracas-Kultur (800 bis 200 v. Chr.) bis in die frühe Kolonialzeit (16. Jahrhundert). Ein Kapitel über die Herstellung der Textilien ergänzt die reich illustrierte Publikation.

Co-Produktion der Abegg-Stiftung und des Museums Rietberg, Zürich | 288 S., 250 Abb., 68 Zeichnungen, leinengeb., 23 x 31 cm, 2007, ISBN 978-3-905014-32-7

CHF 80.-

Domstift zu Brandenburg (Hrsg.)

Liturgische Gewänder und andere Paramente im Dom zu Brandenburg

Im Brandenburger Domschatz werden Textilien vom 11. bis 19. Jahrhundert bewahrt. Nebst einem Katalogteil bietet die Publikation Beiträge über die Geschichte des Bestandes, Luxusstoffe, Stickereien, Schnitte und Formen der Gewänder sowie die Makulaturfunde unter den Stickereien.

Co-Produktion des Domstifts Brandenburg, der Abegg-Stiftung und des Verlags Schnell und Steiner, Regensburg | Mit Beiträgen von Chr.-M. Jeitner, D. Kurze, I. May, K. Otavský, E. Wetter u.a. | 450 S., 420 Abb., leinengeb., 24 x 30 cm, 2005, ISBN 3-905014-26-2

CHF 245.-

Judith H. Hofenk de Graaff

The Colourful Past
Origins, Chemistry and Identification of Natural Dyestuffs

This publication provides fundamental information on natural dyestuffs that can be found in historic textiles. Emphasis is placed on the combi-nation of historical, technical and scientific knowledge and the way it can be used in the conservation of textiles.

Jointly published by Abegg-Stiftung and Archetype Publications Ltd., London | With contributions by W. G. Th. Roelofs and M. van Bommel | 396 p., 157 illus, cloth-bound, 18 x 25 cm, 2004, ISBN 3-905014-25-4

CHF 120.-

Catherine Depierraz

Trésors de la Fondation Abegg

Découvrir la collection de la Fondation Abegg : c’est ce à quoi nous invite ce livre présentant une sélection d’œuvres des arts appliqués et des beaux-arts provenant d’Europe, d’Orient et des régions des routes de la soie.

Photos: Christoph von Viràg | 172 p., 80 ill., broché, 14 x 20 cm, 2004, ISBN 3-905014-23-8

CHF 20.-

Catherine Depierraz

Treasures from the Abegg-Stiftung

This illustrated pocket-guide highlights eighty objects including textiles, ceramics, glass, metalwork, paintings and sculptures offering an overview of the Abegg-Stiftung’s holdings.

Photos: Christoph von Viràg | 172 p., 80 illus, paperback, 14 x 20 cm, 2004, ISBN 3-905014-22-X

CHF 20.-

Catherine Depierraz

Kostbarkeiten der Abegg-Stiftung

Die Publikation präsentiert ausgewählte Stücke aus der Sammlung der Abegg-Stiftung. Textilien, Keramiken, Goldschmiedearbeiten, Gemälde und Skulpturen aus Europa, dem Orient und den Regionen der Seidenstrassen werden in Wort und Bild vorgestellt.

Fotos: Christoph von Viràg | 172 S., 80 Abb., brosch., 14 x 20 cm, 2003, ISBN 3-905014-21-1

CHF 20.-

Hermann Fillitz

Die Anfänge der Sammlung Werner Abegg / Les débuts de la Collection Werner Abegg / The Beginnings of the Werner Abegg Collection

Mit seinen Ankäufen in den 1920er und 1930er Jahren schuf Werner Abegg die Grundlage für eine Sammlung von Weltruf. Die Publikation beleuchtet seine Leidenschaft für das namenlose, technisch aufwendige Kunsthandwerk, insbesondere für die Textilkunst.
Dès l’âge de vingt ans Werner Abegg commence à collectionner des oeuvres d’art. En peu d’années, il dispose déjà d’une collection dont les centres d’intérêt sont clairement définis: Les arts appliqués du Moyen Age et de la Renaissance et avant tout l’art textile depuis l’Antiquité jusqu’au XVIIIe siècle.
In the 1920s and 1930s Werner Abegg acquired important objects and laid the foundations for a collection of global standing. The publication highlights his passion for the anonymous, technically exacting applied arts, in particular textile arts.

In deutscher, französischer und englischer Sprache | 80 S., 21 Abb., brosch., 18 x 22,5 cm, 2003, ISBN 3-905014-20-3

CHF 15.-

Margaret Abegg

Apropos Patterns for Embroidery, Lace and Woven Textiles

The book provides a vivid overview of the variety of pattern samples for embroidery, lace and fabrics, above all the early printed pattern books are discussed in detail. Numerous illustrations and comparisons of models, executed textiles and their counterparts in engravings and paintings, especially portraits, make this publication essential to lovers of textile and book art as well as for collectors of engraved ornament prints.

210 p., 242 illus, cloth-bound, 26 x 33 cm, 2nd ed. 1998 (1978), ISBN 3-905014-13-0

CHF 98.-

Birgitt Borkopp-Restle

Der Aachener Kanonikus Franz Bock und seine Textilsammlungen
Ein Beitrag zur Geschichte der Kunstgewerbe im 19. Jahrhundert

Franz Bock (1823–1899) interessierte sich als einer der ersten für historische Textilien. Zunächst trug er alte Gewebe zusammen, um sie den Seidenwebern und Paramentenherstellern seiner Zeit als Muster zur Verfügung zu stellen, dann verkaufte er sie an Kunstgewerbemuseen, damit sie zu noch grösserer Verbreitung fänden. Die Publikation untersucht seine Beweggründe und Ziele. Beleuchtet werden auch die Unterschiede zwischen dem damaligen und heutigen Sammlungsverständnis und die vielfältigen Verbindungen, die dank Bock zwischen den Textilsammlungen der Kunstgewerbemuseen bestehen.

280 S., 22 Abb., brosch., 18 x 22,5 cm, 2008, ISBN 978-3-905014-39-6

CHF 65.-