• d
  • e

Philippe Cordez und Evelin Wetter

Die Krone der Hildegard von Bingen

Schon seit dem Frühmittelalter wurde Nonnen bei der Jungfrauenweihe nicht nur der Schleier, sondern auch ein Kranz oder eine Krone übergeben. In ihrem grossen Visionswerk Scivias beschreibt Hildegard von Bingen Mitte des 12. Jahrhunderts einen Kopfschmuck der Jungfrauen. Sie entwirft ein umfassendes Bildprogramm, das sich in den kostbaren Stickereien einer Bortenkrone in der Abegg-Stiftung unmittelbar wiederfindet. Es handelt sich dabei um jene Reliquie, die in Trier als Krone der Visionärin verehrt wurde. Die Monographie zeichnet die Geschichte dieser einzigartigen textilen Krone nach. Zugleich bietet sie Einblick in die Vorstellungswelt einer der bedeutendsten Denkerinnen des Mittelalters.

Monographien der Abegg-Stiftung 21 | 135 S., 40 Abb., brosch., 18 x 22,5 cm, 2019, ISBN 978-3-905014-70-9

CHF 25.-