• d
  • e

Sammlungskataloge

Sie sind das stetig wachsende Herzstück der Publikationen. Gruppiert nach Gattung und Epochen, werden sämtliche Textilien der Abegg-Stiftung nach und nach in einem fundierten Sammlungskatalog erschlossen und so der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

In Vorbereitung

Michael Peter

Mittelalterliche Textilien IV
Samte vor 1500

Mit über 100 Katalognummern bietet dieser Bestandskatalog einen umfassenden Überblick über die Samtweberei im späten Mittelalter. Es werden italienische und osmanische Samtstoffe vorgestellt, alle mit Abbildung, technischen Analysen, kunsthistorischer Beschreibung und Kommentar. Im Katalogteil behandelt der Autor auch Fragen zu Webtechnik, Musterentwicklung und Stil. Das Einführungskapitel ist der Sammlungsgeschichte gewidmet.

Die Textilsammlung der Abegg-Stiftung Band 8 | Leinengeb., 23,5 x 31,5 cm, erscheint 2016, ISBN 978-3-905014-61-7

CHF 280.-

Cornelis A. Burgers

White Linen Damasks I
Heraldic Motifs from the Sixteenth Century to circa 1830

The Abegg-Stiftung’s collection of white linen damasks ranks amongst the foremost in the world. With tablecloths, banquet napkins, handtowels, and napkins, it covers a wide range of patterns, including heraldic and historical motifs, biblical and mythological stories, flowers, hunting scenes, views of towns, etc. With emphasis on heraldic motifs all such patterns feature in this catalogue. Occasionally clients also had their names and a date woven in. Most of this napery originates from weaving centres in the Southern and Northern Netherlands, Germany, Scotland, Ireland, and Russia.

Die Textilsammlung der Abegg-Stiftung Band 7 | 564 p., 2 vols, 425 illus, cloth-bound, 23.5 x 31.5 cm, 2014, ISBN 978-3-905014-56-3

CHF 280.-

Evelin Wetter

Mittelalterliche Textilien III
Stickerei bis um 1500 und figürlich gewebte Borten

Gestickte und gewebte Bilder fanden sich auf Altarbehängen und auf der Kleidung von Geistlichen. Aus kostbaren Materialien wie Seide, Silber und Gold gefertigt, waren sie Teil des Kirchenschatzes. Die im Bestandskatalog präsentierten Textilien eröffnen einen guten Einblick in die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten der Gattung und in ihre Funktionen. Diese reichen von einer Nonnenkrone des 12. Jahrhunderts über die gestickte Fassung eines Reliquienschreins, ein grossflächig besticktes Pluviale bis hin zu Altarparamenten und Besätzen liturgischer Gewandung.

Die Textilsammlung der Abegg-Stiftung Band 6 | Mit englischer Übersetzung der einleitenden Texte. 364 S., 177 Abb., leinengeb., 23,5 x 31,5 cm, 2012, ISBN 978-3-905014-50-1

CHF 280.-

Karel Otavský und Anne E. Wardwell

Mittelalterliche Textilien II
Zwischen Europa und China

Der Katalog präsentiert chinesische und zentralasiatische Textilien des 8. bis 14. Jahrhunderts und Seidengewebe des hohen und späten Mittelalters aus dem Vorderen Orient, Persien, Byzanz und Italien, darunter zahlreiche Höhepunke der Sammlung. Zudem werden Technik und Motive der frühmittelalterlichen Webkunst erläutert, Textilien der nordchinesischen Liao-Dynastie vorgestellt und die Völker- und Warenbewegungen im zentralasiatischen Raum sowie die Anfänge der europäischen Seidenweberei ausführlich dargelegt.

Die Textilsammlung der Abegg-Stiftung Band 5 | Mit englischer Übersetzung der einleitenden Texte. 388 S., 235 Abb., leinengeb., 23,5 x 31,5 cm, 2011, ISBN 978-3-905014-42-6

CHF 280.-

Sabine Schrenk

Textilien des Mittelmeerraumes aus spätantiker bis frühislamischer Zeit

Neben den monumentalen spätantiken Behängen, die zu den bekanntesten Kunstwerken im Besitz der Abegg-Stiftung zählen, präsentiert der Katalog viele bisher unveröffentlichte Objekte. Der reiche Bestand spiegelt die ikonographische und technische Vielfalt dieser frühen Textilien wider.

Die Textilsammlung der Abegg-Stiftung Band 4 | Gewebeanalysen von R. Knaller. Mit englischer Übersetzung der einleitenden Texte. 520 S., 310 Abb., 21 Zeichnungen, leinengeb., 23,5 x 31,5 cm, 2004, ISBN 3-905014-24-6

CHF 280.-

Anna Jolly

Seidengewebe des 18. Jahrhunderts II
Naturalismus

Die Autorin erläutert in einer breit angelegten Einführung die Grundlagen der Forschung, die Bedeutung der Entwurfszeichnung, die Stilentwicklung der Dekors und die Verwendung der Seiden. Im Katalogteil werden alle Gewebe ausführlich vorgestellt.

Die Textilsammlung der Abegg-Stiftung Band 3 | Gewebeanalysen von V. Otavská. Mit englischer Übersetzung der einleitenden Texte. 432 S., 271 Abb., leinengeb., 23,5 x 31,5 cm, 2002, ISBN 3-905014-18-1

CHF 280.-

Hans Christoph Ackermann

Seidengewebe des 18. Jahrhunderts I
Bizarre Seiden

Anhand der umfangreichen Sammlung der Abegg-Stiftung wird in über 200 Katalogbeiträgen und Illustrationen die faszinierende Entwicklung des bizarren Stils aufgezeigt, der die Seidengewebe des frühen 18. Jahrhunderts prägte. Der Katalog bietet ausserdem eine kommentierte Zusammenstellung des Forschungsstandes und eine Darstellung der verschiedenen Produktionszentren sowie einen Überblick über die Verwendung und Erhaltung bizarrer Seidenstoffe.

Die Textilsammlung der Abegg-Stiftung Band 2 | Gewebeanalysen von V. Otavská. 440 S., 261 Abb., 20 Zeichnungen, leinengeb., 23,5 x 31,5 cm, 2000, ISBN 3-905014-16-5

CHF 280.-

Karel Otavsky und Muhammad ‘Abbas Muhammad Salim

Mittelalterliche Textilien I
Ägypten, Persien und Mesopotamien, Spanien und Nordafrika

Der Bestandskatalog bietet einen umfassenden Überblick über die Vielfalt und Pracht der Textilproduktion in der islamischen Welt des 9. bis 15. Jahrhunderts. Ausführliche Beiträge behandeln u.a. die Bedeutung von Textilien in der islamischen Gesellschaft oder ihre Verwendung im christlichen Reliquienkult.

Die Textilsammlung der Abegg-Stiftung Band 1 | 302 S., 272 Abb., leinengeb., 23,5 x 31,5 cm, 1995, ISBN 3-905014-06-8

CHF 280.-